fruitmonitoring.com

gemeinschaftliches Rückstandsmonitoring von Pestiziden in Obst & Gemüse  

Das Projektallgemeine, aktuelle Übersicht über die Rückstandssituation der in Deutschland gehandelten Ware

Die deutschen Handelsunternehmen Supermärkte Nord Vertriebs GmbH & Co. KG, Dohle, EDEKA, Globus, Kaiser’s Tengelmann, METRO (Real, METRO Cash & Carry, Kaufhof), Norma, REWE und tegut… betreiben ein gemeinsames Rückstandsmonitoring von Pestiziden in Obst & Gemüse, welches von der HDE Trade Services GmbH (HTS), einer 100%igen Tochter des Handelsverbandes Deutschland e.V., betreut wird.

img-1



icon-3

Ziele

Ziel des gemeinsamen fruitmonitoring.com ist es, eine allgemeine, aktuelle Übersicht der in Deutschland gehandelten Ware und ihrer Rückstandssituation zu erhalten. In Zusammenarbeit mit vertikalen Qualitätssicherungssystemen sollen eventuelle Mängel bereits auf der Produktionsstufe und den nachfolgenden Prozessstufen vermieden werden.

Hierzu werden die Ergebnisse der Laboruntersuchungen auf Pestizide bei Obst & Gemüse der teilnehmenden Unternehmen und ihrer Lieferanten in eine zentrale Datenbank eingestellt und anonymisiert nach Produkt, Produktgruppe, Herkunft und Wirkstoffen ausgewertet.

Das fruitmonitoring.com bietet allen Systemen und Standards die Zusammenarbeit an. Hierzu wird bei Überschreitungen von Grenzwerten bei Teilnehmern von Systemen bzw. Standards dem jeweiligen System bzw. Standard eine Nachricht übersandt, dass bei einem ihrer System- bzw. Standardteilnehmer Abweichungen festgestellt wurden. Damit hat das System bzw. der Standard die Möglichkeit den betreffenden System- bzw. Standardteilnehmer zu kontrollieren und die Abweichung abzustellen.

Das Projekt finanziert sich aus den Einstellungsgebühren pro Probe in das Fruitmonitoring und wird von den Laboren erhoben, die die Ergebnisse einstellen. Für die Unternehmen (Erzeuger, Großhandel und Einzelhandel) werden keine Mitgliedsbeiträge erhoben. Das Projekt verfolgt keine Gewinnerzielungsabsicht.

DeutschEnglishFrenchEspañolItalianNetherlands